Wolfskehl, Karl

(1869-1948)
   German poet. He was born in Darmstadt. In 1934 he left Germany and lived successively in Italy, Switzerland and New Zealand. He was influenced by the poet Stafan George; his series of poems, Die Stimme spricht, gives expression to the German Jewish tragedy.

Dictionary of Jewish Biography. .

Look at other dictionaries:

  • WOLFSKEHL, KARL — (1869–1948), German poet. Born in Darmstadt, Germany, he claimed descent from the patrician kalonymus family , which settled in Mainz more than a thousand years before his birth, and insisted on his right to regard himself as a representative of… …   Encyclopedia of Judaism

  • Karl Wolfskehl — Karl Joseph Wolfskehl (* 17. September 1869 in Darmstadt; † 30. Juni 1948 in Bayswater, Auckland, Neuseeland) war deutscher Schriftsteller und Übersetzer. Sein Wirken umfasste Lyrik, Prosa und Dramatik. Er übersetzte aus dem Französischen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfskehl — ist der Name einer deutsch jüdischen Familie, die im 18. bis 20. Jahrhundert in Darmstadt lebte. Als den Juden 1808 vorgeschrieben wurde, einen unveränderlichen Familiennamen anzunehmen, nannte sich die Familie nach ihrem Herkunftsort… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfskehl — may refer to:*Karl Wolfskehl (1869 1948), a Jewish German author *Paul Wolfskehl (1856 1906), a German mathematician …   Wikipedia

  • Karl Wolfskehl — (September 17, 1869 June 30, 1948) was a Jewish German author who wrote poetry, prose and drama in German. He was active in the circle around Stefan George and emigrated to Switzerland (1933), then to Italy (1934) and ultimately to New Zealand… …   Wikipedia

  • Karl Thylmann — Karl Thylmann, Selbstportrait, Holzschnitt Karl Thylmann (* 11. April 1888 in Darmstadt; † 29. August 1916 in Groß Auheim) war ein deutscher Buchkünstler, Graphiker und Dichter. Leben In Darmstadt besuchte der …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfskehl — Wọlfskehl,   Karl, Schriftsteller, * Darmstadt 17. 9. 1869, ✝ Bayswater (zu Takapuna, Neuseeland) 30. 6. 1948; entstammte einer großbürgerlichen jüdischen Familie; studierte Germanistik in Leipzig, Berlin und Gießen; befreundet mit S. George, an …   Universal-Lexikon

  • Wolfskehl — Übername zu mhd. *wolves kлl »Wolf Schlund« für einen gierigen Menschen; vgl. das mittelalterliche Sprichwort: swaz [was] dem wolf kumt in die kel, daz ist allez gar verlorn. Ein früher Beleg stammt aus Köln: Gerardus Wolveskele (ca. 1159þ1169).… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Paul Friedrich Wolfskehl — (* 30. Juni 1856 in Darmstadt; † 13. September 1906 ebenda) war ein deutscher Mathematiker, bekannt als Stifter des Wolfskehl Preises. Wolfskehl war der jüngste von zwei Söhnen des jüdischen Bankiers Joseph Carl Theodor Wolfskehl (1814–1863) und… …   Deutsch Wikipedia

  • Thylmann — Karl Thylmann, Selbstportrait, Holzschnitt Karl Thylmann (* 11. April 1888 in Darmstadt; † 29. August 1916 in Groß Auheim) war ein deutscher Buchkünstler, Graphiker und Dichter. Leben …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.